22 | 09 | 2019

mittels Kamerabefahrung ist seit der technischen Weiterentwicklung der Unterwasserkameras in den letzten 10 Jahren eine inzwischen bezahlbare und aufschlussreiche Technik.

Mit der Kamerabefahrung von Brunnen und Grundwassermessstellen kann zuverlässig der Ist-Zustand eines Grundwasseraufschlusses festgestellt werden und liefert damit Antworten auf manche offenen Fragen: 
  • Ausbau der Grundwassermessstelle
  • Funktionstüchtigkeit der Grundwassermessstelle
  • Fremdkörper in einer Grundwassermessstelle
  • Hilfestellung bei der Bergung von Fremdkörpern
  • Biologische Aktivität im Grundwasser
  • Zuritt von hydrochemisch unterschiedlichen Wässern
  • u.v.a.

Bohrlochgeophysikalische Brunnenkontrolle

Bestehende Grundwassermessstellen oder Brunnen erfahren einer revision

Kamerabefahrung

Sal-Temp-Log

Flowmeter-Messung

Natürliches Gamma

Horizontierte Grudnwasserbeprobung

 

Damit sollen der Zustand der Grundwassermessstelle

Rohrstösse

Abdichtungen

Korrosion

Anlagerungen

 

Kamerabefahrung nach Brunnenregenerierung

Die Brunneninspektion mittels Kamerabefahrung belegt den Erfolg einer Brunnenregenerierung

 

Weiterlesen: Kamerabefahrung nach Brunnenregenerierung

Fremdkörper in der Grundwassermessstelle

Mit der Kamerabefahrung können Fremdkörper im Brunnen aufgespürt und geborgen werden

Weiterlesen: Fremdkörper in der Grundwassermessstelle

Überprüfung der Filterschlitze

Verockerungen innerhalb der Filterschlitze beeinträchtigen den Grundwasserzutritt in die Grundwassermessstelle

Weiterlesen: Überprüfung der Filterschlitze

Erkundung von Kluftzonen im offenen Bohrloch

Kamerabilder lokalisieren die Lage von Kluftzonen im offenen Bohrloch.

Weiterlesen: Erkundung von Kluftzonen im offenen Bohrloch

Lebensraum Grundwassermessstelle

Die Brunneninspektion mittels Kamerabefahrung offenbart eine Grundwassermessstelle als einen eigenen Lebensraum 

Weiterlesen: Lebensraum Grundwassermessstelle