21 | 05 | 2019

Hier möchten wir Ihnen unsere Tätigkeitsfelder näher vorstellen:

Grundwasserhydraulik
Grundwasserhydraulische Untersuchungen charakterisieren den erschlossenen Grundwasserleiter hinsichtlich seiner Eigenschaften.

Grundwasserbeprobung
mit einer angepassten Probenahmegarnitur aus Pumpen  und gegebenenfalls Packern erlaubt die tiefen- und reichweitenabhängig die hydrochemische Charakterisierung von Grundwässern unterschieden nach ihrer Herkunft.

Grundwassermonitoring
offenbart die Langzeitdynamik von Grundwasserständen und -eigenschaften wie Temperatur, elektrische Leitfähigkeit u. a.. 

Geophysikalische Untersuchungen
geben Aufschluss über Gebirgs- und Grundwassereigenschaften in einer Bohrung.

Brunneninspektion
mit einer Brunnenkamera geben einen visuellen Einblick in Grundwassermessstellen oder Brunnen.

Geothermische Datenerhebung
mittels Thermal-Response-Test (TRT) und Temperaturprofilmessungen dienen der Auslegung von Erdwärme-Anlagen.

Qualitätsprüfung von Erdwärmesonden
geben dem Bauherren Sicherheit, dass die Hinterfüllung der Erdwärmesonden den Anforderungen entspricht.
 

Monitoring von Erdwärmesondenfeldern
gibt Aufschluss über die räumlich-zeitliche Ausdehnung des Temperaturfeldes.